Schutzklick

  • Günstigster Tarif
  • Top-Kundenservice
  • Übernahme von Versandkosten

Mit der Entwicklung und dem Vertrieb von innovativen Softwarelösungen zwischen der traditionellen Versicherungswirtschaft und der modernen Online Welt bietet Schutzklick mit nur wenigen Klicks seinen Kunden Produktversicherungen in verschiedenen Bereichen.

Nicht nur Handyversicherungen können über Schutzklick abgeschlossen werden, sondern auch andere mobile und stationäre Elektrogeräte wie Tablets und Notebooks lassen sich mit Schutzklick versichern. Mit über 50 Mitarbeitern in 15 Ländern agiert Schutzklick international. Zu den Versicherungspartnern von Schutzklick gehören namhafte Versicherungen wie R+V, ERGO Direkt sowie ARAG.

Für unseren Test wurde beispielhaft die Handyversicherung für ein Smartphone zum Neupreis von 799€ berechnet. Der Diebstahlschutz wurde als Zusatzoption mit gebucht und die Laufzeit auf 24 Monaten festgesetzt.

Konditionen & Voraussetzungen

Der Preis für die Handyversicherung bei Schutzklick liegt insgesamt bei 119,95 € für einen 2 Jahresschutz inklusive Diebstahlschutz. Dies entspricht einem monatlichen Beitrag von 4,99 €. Die Zahlung erfolgt durch eine Einmalzahlung und wird zu Vertragsbeginn fällig. Der Vertragsabschluss ist bis 6 Monate nach dem Kauf des Smartphones möglich. Für Smartphones, bei denen die Handyversicherung später als 14 Tage nach Gerätkauf abgeschlossen wird, beginnt der Versicherungsschutz erst nach Ablauf einer Wartezeit von 4 Wochen. Die Vertragslaufzeit ist variabel zwischen 12 und 24 Monaten wählbar. Die Versicherung gilt weltweit, somit ist das Smartphone auch im Urlaub versichert.

Versicherte und nicht versicherte Schäden

schutzklick-leistungenDie Handyversicherung deckt Sachschäden durch Bedienfehler, Bodenstürzte und Flüssigkeitssch
äden
, die nicht durch Witterungseinfluss oder Reinigung entstanden sind, ab. Außerdem hat man Entschädigungsanspruche bei Brand, Blitzschlag, Explosion, Überspannung und Kurzschluss. Für Diebstahl gilt der Versicherungsschutz gilt nur dann, wenn das Smartphone in persönlichem Gewahrsam sicher mitgeführt wurde. Bei Einbruchsdiebstahl muss sich das Smartphone in einem verschlossenen Raum eines Gebäudes oder einem nicht einsehbaren Kofferraum respektive Handschuhfach eines verschlossenen PKW befunden haben. Auch gegen Raub und Plünderung ist das Smartphone abgesichert. Im Totalschadenfall muss zwecks Prüfung das betroffene Gerät inklusive des vollständigen serienmäßigen Zubehörs dem Versicherer vorgelegt werden. Wird ein Totalschadenfall festgestellt, erlischt die Versicherung im Anschluss an die Ersatzleistung durch die Versicherung.

Wird ein Smartphone defekt geliefert, greift nicht die Versicherung, sondern die Herstellergarantie. Wer Anspruch auf eine Herstellergarantie hat, sollte im Schadensfall immer zuerst prüfen, ob der Schaden durch die Herstellergarantie gedeckt ist. Wird nämlich ein Schaden von der Herstellergarantie abgedeckt, hat man keine Ansprüche gegenüber der Handyversicherung. Außerdem werden Schäden durch liegenlassen, vergessen und verlieren nicht abgedeckt. Wer sein Smartphone gerne und oft reinigt, sollte bedenken, dass Schäden die durch die Reinigung entstanden sind, nicht von der Versicherung übernommen werden. Weitere nicht versicherte Schäden sind Schönheitsfehler wie Kratzer, Schäden durch Dritte und durch unsachgemäße Reparatur entstandene Schäden. Nicht mit versichert werden zudem der Wechseldatenträger, der Akku sowie Software aller Art. Generell kann man sagen, dass alle Teile, die während der Lebensdauer eines Smartphones erfahrungsgemäß mehrfach ausgewechselt werden müssen, nicht mit versichert sind.

Maßnahmen im Schadensfall

schutzklick-schaden-meldenIm Schadensfall muss das defekte Smartphone an ein von der Handyversicherung vorgegeben Reparaturdienstleistungsunternehmen versendet werden und eine Selbstbeteiligung wird fällig. Die Versandkosten werden von der Versicherung getragen, also fallen keine weiteren Kosten an. Hierzu erhält der Versicherte einen vorfrankierten Versandschein zur Verfügung gestellt. Die Erstattung im Schadensfall wird anhand des Zeitwertes ermittelt. Der Zeitwert reduziert sich ab dem Kaufdatum des Smartphones wie folgt: Ein Gerät welches erst bis zu 6 Monate alt ist, wird mit maximal 100 % Entschädigt. Ist das Gerät zwischen 7 und 12 Monaten alt, werden noch maximal 80 % des Kaufpreises entschädigt. Bei einem Alter bis zu 24 Monaten sinkt die maximale Entschädigung auf nur noch 60 % des Kaufpreises. Überschreiten die Reparaturkosten den Zeitwert des versicherten Smartphones bei Eintritt des Schadens, erhält der Versicherte nach Wahl der Versicherung ein gebrauchtes Ersatzgerät oder den entsprechenden Geldwert. Wer ein Ersatzgerät oder eine Entschädigung in Form von Geld erhält, kann damit rechnen, dass die Versicherung das Smartphone samt serienmäßigem Zubehör verlangt.

Ist ein Schaden aufgetreten, muss dies der Versicherung unverzüglich online mitgeteilt werden, spätestens aber innerhalb von 7 Tagen nach Bekanntwerden des Schadens. Bei Störung oder Beschädigung des Smartphones muss das Gerät inklusive vollständigem serienmäßigem Zubehör (im Totalschadenfall) zu Prüfungszwecken der Versicherung vorgelegt werden. Bei Schäden durch Diebstahl, Einbruchsdiebstahl, Raub oder Plünderung muss dies bei einer Polizeidienststelle zu einer Anzeige führen und anschließend muss der Versicherung eine Kopie der Anzeige übersendet werden.

Die Schadensabwicklung erfolgt durch das Zusenden des defekten Smartphones an das von Schutzklick vorgegebene Reparaturunternehmen. Außerdem müssen der Kaufbeleg und das Zertifikat, also der Geräte-Schutzbrief mitgesendet werden. Ein Schadenformular muss zuvor online ausgefüllt und ausgedruckt werden. Leider gibt es bei dieser Handyversicherung keinen Anspruch auf ein Leihgerät.

Selbstbeteiligung bei der Schutzklick Handyversicherung

Bei der Handyversicherung von Schutzklick trägt der Versicherte eine Selbstbeteiligung, welche abhängig von der Höhe des Kaufpreises des Smartphones ist. Die Selbstbeteiligung teilt sich in die Kategorien Diebstahl und Reparaturen auf. Bei Diebstahl beträgt die Selbstbeteiligung 25 % des Kaufpreises zum Zeitpunkt der Anschaffung. Bei Reparaturen ist die Selbstbeteiligung fix aufgegliedert und abhängig vom Geräteneuwert. Bei einem Geräteneuwert von bis zu 500 € beträgt die Selbstbeteiligung 25 €. Bei einem Neuwert von bis zu 1000 € beträgt die Selbstbeteiligung 75 €. Wer ein Smartphone mit einem Geräteneuwert von bis zu 5000 € besitzt, hat eine Selbstbeteiligung von 200 € zu tragen.

Widerruf & Kündigung

Die Vertragserklärung für die Handyversicherung kann innerhalb von 14 Tagen ohne die Angabe von Gründen widerrufen werden. Der Widerruf muss in Textform gestellt werden, d. h. per Brief, Fax oder E-Mail. Das 14-tägige Rückgaberecht beginnt erst zu dem Zeitpunkt, an dem alle Unterlagen zur Handyversicherung in Textform vom Versicherungsnehmer erhalten wurden. Die Rückzahlung des Versicherungsbetrags erfolgt dann spätestens 30 Tage nach Zugang des Widerrufs bei der Versicherung.

Der Versicherungsschutz endet automatisch nach Ablauf des gewählten Zeitraums und bedarf keiner separaten Kündigung. Eine Verlängerung des Versicherungsschutzes ist aber auch bis zu einer maximalen Gesamtdauer von 36 Monaten möglich.

Übertragbarkeit der Handyversicherung von Schutzklick

Wer sein Smartphone verkaufen oder weitergeben möchte, kann auch die Handyversicherung mit veräußern oder weitergeben. Hierzu muss der Erwerber die Rechte und Pflichten vom Schutzklick Geräte-Schutzbrief lediglich anerkennen. Der Käufer hat dann die Möglichkeit innerhalb eines Monats die Handyversicherung zu kündigen.

R+V: Der Versicherer hinter Schutzklick

Die Handyversicherung wird mit der R+V Versicherung abgeschlossen. Jedoch müsse alle Erklärungen an das Webportal Schutzklick gerichtet werden. Bei Fragen ist der Kundenservice problemlos und gebührenfrei aus dem Festnetz erreichbar. Die R+V Versicherung zählt zu den führenden Versicherungen in Deutschland und betreut seit vielen Jahren mehr als 8 Millionen Kunden. Die Produktpalette der R+V Versicherung umfasst alle bekannten Versicherungen. Für Privatkunden werden zum einen Standardprodukte angeboten, als auch individuelle Lösungen zur Vorsorge, Absicherung, Verwendung und Anlage. Mit knapp 500 Mitarbeitern gehört die R+V Versicherung zu den Big Playern in der Versicherungswirtschaft.

Schutzklick.de ScreenshotBei Schutzklick.de mit ein paar Klicks zur Handyversicherung

Die Webseite von Schutzklick ist sehr strukturiert und ansprechend aufgebaut. Mit wenigen Klicks kann man den Preis für seine Handyversicherung erhalten und es ist sofort ersichtlich, mit welcher Versicherung man den Vertrag schließt. Rasch lässt sich der Diebstahlschutz mitbuchen und die gewünschte Laufzeit auswählen. Für die Zahlung wird eine Vielzahl an Zahlungsmöglichkeiten angeboten. Als Versicherungsnehmer kann man sich aus Paypal, Sofortüberweisung, Lastschrift und Kreditkartenzahlungen mit Visa und MasterCard einfach seine gewünschte Zahlungsmethode auswählen.

Informationen zu den Allgemeinen Versicherungsbedingungen und zum Widerrufsrecht werden noch vor der Bestellung angezeigt und können mit einem Klick nachgelesen werden. Wer einen Schaden melden möchte, findet auf der Startseite auch einen direkten Link und kann somit einfach und schnell seine Schadensmeldung durchführen – und das rund um die Uhr.

Telefonischer Support von Schutzklick

Der Kundenservice ist sehr schnell erreichbar. Ohne Bandansage erhält man direkt einen Mitarbeiter aus dem Kundenservice an den Hörer und kann mit seinen Fragen loslegen. Fragen zur Handyversicherung werden schnell, freundlich und professionell beantwortet.

{ 19 Kommentare… add one }
  • D. M.-A. 13.06.2017 12:43

    Nicht Rechnung gibt es bei Ersatz sondern Erstattung gibt es nur gegen Vorlage einer neuen Rechnung. Bezieht sich auf meinen eben erfolgten Beitrag.

  • D. M.-A. 13.06.2017 12:42

    Ich kann leider auch nur abraten. Handy aus Vertragsverängerung versichert . Bei Eintritt des Schadensfalles hieß es plötzlich, das Handy sei unterversichert, obwohl ich mich an die vorher erfragten Daten/Summen gehalten hatte bei Abschluss des Vertrages. Also zusätzlich zur Versicherungssumme erstmal nachgezahlt. Dann kam die Bestätigung, dass der Schaden anerkannt wird und ich gleich nocheinmal meine Selbstbeteiligung zahlen muss. Sofort erledigt. Dann passierte erstmal bis zu meiner Nachfrage nichts. Die Nachfrage sorgte dafür, dass innerhalb von 2 Tagen eine Antwort kam – Handy irreperabel. Wenig später wurde mir mitgeteilt, dass mir nun der Wert zusteht, den ein Gebrauchtgerät gleicher Sorte nun gerade kostet (das Handy war keine 3 Monate alt und hätte 100 Prozent Zeitwert-Erstattung). Die Differenz zum Neupreis beträgt fast die Hälfte und ich finde nirgends den Passus, dass mir nur der Wert eines Gebrauchtgerätes zusteht. Der Hammer kommt aber noch: Kaufe ich kein Handy, kriege ich auch kein Geld, weil ich keine Rechnung einreichen kann! Rechnung gibt es also nur mit der Pflicht, mir Ersatz zu beschaffen. Wenn ich also darauf verzichte, mir Ersatz zu beschaffen, kriege ich für mein versichertes Handy keinen Cent!

  • Sören 20.01.2017 13:44

    Ich habe vor 2 Jahren durch Dummheit mein Galaxy s4 unter Alkoholeinfluss geschrottet. Das habe ich wahrheitsgemäß dort angegebenen. Alles eingeschickt und dann passierte erstmal nichts. Nach eineinhalb Wochen habe ich dort angerufen und gefragt was ist, die sagten es wird sich gekümmert. 4 Tage später hatte ich das Gerät dann repariert zurück. Man muss zwar einmal hinterherlaufen aber dann Top!

  • Christoph 16.01.2017 17:29

    Ich hab mir ein iPhone 7 dei dein handy gekauft. Es hieß es wäre eine Gratisversicherung dabei. Doch nun hab ich mir die app der Schutzklickversicherung heruntergeladen und nun soll ich all meine Versicherungen + Daten angeben, da Schutzklick diese managen will. Erst nach der Bestätigung meiner ersten Versicherung wird meine Gratisversicherung freigeschaltet.
    Dies wurde nirgends angesprochen (agb etc), ansonsten hätte ich beim Kauf des Handys Schutzklick niemals meine Daten anvertraut.

  • Agricola 06.08.2016 11:18

    Schutzklick: Null Service
    Meiner Tochter ist ihr nagelneues Handy im Ausland gestohlen worden. Wir haben alle Unterlagen (polizeiliche Anzeige, Rechnung, Versicherungszertifikat, Schadenformular, etc) fristgerecht per Email eingereicht.
    Die einzige Antwort war die Übermittlung einer Ticketnummer.
    Ein zweites Email und ein Einschreiben blieben unbeantwortet.
    Bei der Telefon-Hotline meldet sich niemand. Sie funktioniert aus dem Ausland nicht.
    Inzwischen sind zwei Wochen vergangen.
    Vor Abschluss bedenken!

  • Kathrin Kühnemund-Meißel 26.07.2016 17:44

    Ich versuche seit 2 Tagen bei Schutzklick anzurufen. Höre immer nur Musik, bekomme jedoch keinen Kundenberater an den Hörer. Möchte einen Schadensfall melden und wissen wie der Ablauf denn ist? Das Handy ist mir dummerweise vorgestern und gestern runtergefallen und hat nun eine Spiderapp. Benötige mein Handy aber auch dienstlich. Brauche also eine schnelle Hilfe.

    • Rykena 26.07.2016 17:56

      Das Problem hatte ich nicht.

    • Redaktion 27.07.2016 13:10

      Hallo Kathrin,

      du kannst deinen Schaden auch online melden. Ich würde dir raten den Schaden erst online zu melden und es dann noch einmal telefonisch zu versuchen, um eine Antwort auf deine Fragen zu erhalten. So bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

  • C. Fenney 29.06.2016 13:01

    Mein Sohn bekam heute endlich nach 3 Wochen sein Paket, welches das reparierte Handy enthalten sollte. Paket war originalverpackt, mein Sohn packt aus (Gott sei Dank mit Zeugen) kein Handy drin. Schutzklick angerufen, kaum verstanden, irgendwas gehoert, das sie jetzt bei der Reparaturfirma (die fuer Schutzklick arbeitet)nachfragen…man melde sich zurueck. Mein Sohn hat dann selber mal bei der Repraturfirma angerufen, nach der Frage wo das Handy sei, wurde einfach aufgelegt… Frechheit….eine 900 Euro Telefon…..?? Kann man bei der Polizei Anzeige erstatten, und gegen was? Diebstahl? Betrug??

    • Redaktion 01.07.2016 16:59

      Hallo Claudia,

      das ist sehr bedauerlich. Wir würden dir empfehlen den Fall erst noch einmal mit der Versicherung zu besprechen, bevor du zur Polizei gehst. Die werden alles daran setzen das Handy deines Sohnes aufzufinden.
      Die Reparaturfirma wird sicherlich Stellung dazu nehmen müssen und dein Ansprechpartner ist Schutzklick und nicht die Reparaturfirma, daher rufst du am besten nochmal bei der Versicherung an. Sollte sich in den nächsten Tagen nichts neues ergeben kannst du über eine Strafanzeige nachdenken.

  • Rykena 17.06.2016 22:49

    Ich kann leider nur von Schutzklick abraten. Der Abschluss der Versicherung ist sehr einfach, doch wehe ein Schaden tritt auf. Es wird im Schadenfall einfach behauptet die eingereichten Rechnungen (bzw. Rechnung+Lieferschein) bezüglich des mit einem Vertrag erworbenen Handys würden nicht reichen. Verfahren beim Versicherungsombudsmann und Beschwerde bei der Bafin laufen, meine Handyreparatur musste ich jetzt erst einmal selbst bezahlen (100 EUR), denn wer kann schon einen Monat oder länger darauf verzichten.

    • Rykena 26.07.2016 17:57

      Erstattung wurde nun zugesagt. Geld ist noch nicht da.

  • ds 24.05.2016 17:27

    Liebe Schutzklick-Team,

    ich habe gerade festgestellt, dass meine Versicherung nach 2 Jahren vor ein paar Tagen abgelaufen ist, jedoch ist meiner Tochter mein Handy am Vatertag 🙁 runter gefallen und das Glas hat nun einen Riss… Da der Schadenfall auch wenn noch nicht gemeldet ( keine Zeit + Urlaub + Geschäftshandy) innerhalb der Versicherungszeit lag, frage ich mich ob ich das “nachreichen” kann? Zeugen wäre ich, meine Tochter und ein Nachbar…

    • Redaktion 27.05.2016 20:29

      Hallo,

      dies solltest du am besten direkt telefonisch mit dem Schutzklick-Team besprechen. Unter folgender Hotline findest du sicher eine schnelle Antwort auf deine Anfrage: 0800 – 72 4 88 95.

  • Claudia 02.05.2016 23:16

    Ich rate auch völlig ab von dieser Versicherung!!! Der Leistungsumfang,der angebliche, wird nicht eingehalten!!

  • Andy 29.04.2016 11:55

    Wohl ein Irrtum im Namen “Geldklickweg” wäre passender Note 6!
    Herstellergarantie Verlust bei Reparatur wenn mir auch Telefonisch erzählt wurde das dies nicht der fall wäre, als ich es dann schriftlich wollte konnte man keine Angaben über Herstellergarantien mehr geben.

    • Redaktion 30.04.2016 18:37

      Hallo Andy,
      leider habe ich dein Problem nicht ganz nachvollziehen können. Hattest du einen Schadensfall wo die Herstellergarantie greifen sollte? Ist dein Smartphone bei der Reparatur abhandengekommen?
      Eigentlich sollte dir auch nicht die Handyversicherung von Schutzklick die Informationen zu deiner Herstellergarantie geben, sondern dein Hersteller. Beim Kauf eines Smartphones liegt meist eine Garantiebestimmung des Herstellers bei, alternativ kann man diese auch beim Hersteller direkt auf der Webseite finden oder anfragen.

  • Anne k. 12.04.2016 15:10

    Ich bin völlig unzufrieden! !!
    Ich rate allen von dieser Versicherung ab..
    mir wurde vor 2 Monaten mein handy gestohlen und ich warte bis heute Auf eine Reaktion bzw. Rückerstattung!!!

    • Redaktion 13.04.2016 14:24

      Hallo Anne,
      hast du dich normal nach der Schadensmeldung mit deiner Handyversicherung in Verbindung gesetzt? In der Regel werden solche Fälle binnen weniger Wochen bearbeitet. Am besten rufst du direkt bei der Hotline 0800 / 724 88 95 an und fragst was los ist.

Kommentar hinterlassen

Jetzt Handyversicherung abschließen Schutzklick »