Telekom Handyversicherung

Als eines der weltweit führenden Telekommunikationsunternehmen ist die Deutsche Telekom in mehr als 50 Ländern vertreten und mit 228.000 Mitarbeitern ein wichtiger Arbeitergeber, nicht nur in Deutschland. Mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Bereich der Festnetzte, des Mobilfunks und des Internets kann die Deutsche Telekom einen weltweiten Service und Top-Qualität bieten und so seine Kunden zufriedenstellen.

Für unseren Test wurde ein Smartphone zu einem Neupreis von 799 € versichert. Als Zusatzoption wurde der Diebstahlschutz dazu gebucht und so auch mit abgesichert.

Konditionen & Voraussetzungen

telekom-handyversicherung-leistungsuebersichtDer monatliche Beitrag für die Handyversicherung der Telekom liegt bei 14,95 € und ist nur bei von der Telekom erworbenen Geräten gültig. Die Mindestlaufzeit für die Handyversicherung beträgt 24 Monate. Für das Smartphone gilt der Versicherungsschutz nur vom 13. bis 24. Monat der Anfangslaufzeit. Besonders für Appel-Produkte kann so eine Garantieverlängerung ab dem 13. Monat abgeschlossen werden. Der Versicherungsschutz beginnt zu dem Zeitpunkt, der auf dem Versicherungsschein vereinbart wurde. Zusätzlich wird bei dieser Handyversicherung ein weiteres Tablet versichert, welches sich im Eigentum des Versicherten befindet, und ist 14 Tage nach der Onlineregistrierung mit versichert. Dies gilt für das Tablet jedoch nicht wenn es erst 30 Tage alt sein sollte. Der Versicherungsschutz beginnt aber erst, wenn der erste Beitrag rechtzeig gezahlt wurde. Die Beitragszahlung erfolgt über die Mobilfunkabrechnung und wird über ein Lastschriftenmandat eingezogen. Während der Vertragslaufzeit gilt weltweiter Versicherungsschutz.

Die Handyversicherung von der Telekom bietet drei verschiedene Tarife an. Das M-Paket und L-Paket decken selbstverständlich nicht das ab, was das von uns gebuchte XL-Paket beinhaltet. Dementsprechend ist das XL-Paket auch um einiges teurer als die anderen beiden Tarife. Wer einen Rundumschutz sucht, wird sich auch für dieses Paket entscheiden müssen.

Wird das Smartphone beschädigt, gestohlen oder geht es verloren wird es von der Versicherung entweder ausgetauscht oder repariert. Ist dasselbe Modell vom gleichen Hersteller nicht vorhanden, so wird es durch ein anderes Gleichwertiges Gerät gleicher Art und Güte ersetzt. Im Falle einer Ersetzung des Smartphones, geht das alte Smartphone in den Eigentum der Versicherung über. Ein Anspruch auf Geldleistungen besteht nicht. Wird das Smartphone ausgetauscht, so geht auch der Versicherungsschutz auf das Austauschgerät über. Selbiger Versicherungsschutz besteht auch für ein zusätzliches Tablet, welches sich im Eigentum des Versicherungsnehmers befindet und bei der Versicherung registriert wurde. Auch hier wird es im Schadensfall repariert oder durch ein neues Tablet derselben Art und Güte ersetzt.  Das mitgelieferte Original Zubehör ist bis zu einer Summe von 200 € mitversichert und wird ersetzt, soweit es vom selben Schadensfall betroffen ist wie das versicherte Smartphone.

Haftet der Hersteller, Lieferant oder Händler aufgrund der gesetzlichen Gewährleistungspflicht, so besteht kein Versicherungsschutz. Es besteht weiterhin kein Versicherungsschutz für Schönheitsfehler wie Kratz- und Splitterschäden an Lack und Oberfläche des Smartphones sowie für andere Beschädigungen, die eine ordnungsgemäße Nutzung nicht beeinträchtigen. Auch Schäden durch die normale Abnutzung des Smartphones wie Verschließ, Rost oder Oxidation sind nicht mit abgesichert. Dies gilt auch für das Zubehör, sofern es nicht vom selben Schadenfall wie das versicherte Smartphone betroffen war. Schäden durch Veränderung, Manipulation, Wartung, Pflege, Reparaturen oder Reinigungen sind ebenfalls nicht im Versicherungsschutz mitenthalten.

Entstehen Schäden durch Viren, schadhafte oder fehlerhafte Software oder nicht fachgerechte Installation hat man keinen Anspruch auf Ersatzleistungen der Handyversicherung. Wer sein Smartphone bei einer sportlichen Aktivität beschädigt im Zusammenhang mit einem Wettkampf oder es unbeaufsichtigt liegen lässt oder es nicht ausreichend vor Verlust schützt, hat ebenso keinen Anspruch auf den Versicherungsschutz. Bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz kann die Versicherung ihre Leistungen kürzen.

Maßnahmen im Schadensfall

telekom-handyversicherung-schaden-meldenIm Schadensfall kann der Schaden über das Onlineformular auf der Webseite an die Versicherung übermittelt werden. Für die Schadensmeldung benötigt man lediglich die Policennummer und die eigenen Postleitzahl. Angaben darüber, wer die Versandkosten trägt werden nicht gemacht und daher ist davon auszugehen, dass diese vom Versicherungsnehmer getragen werden müssen.

Es wird auch nicht impliziert geregelt, wie lange man Zeit hat den Schaden bei der Versicherung  zu melden und ob eine Anzeige bei der Polizei verpflichtet ist bei Diebstahl, um einen Anspruch auf den Versicherungsschutz zu haben. Es wird nur geregelt, dass bei einem Verlust die SIM-Karte innerhalb von 72 Stunden gesperrt werden muss, damit Anspruch auf den Versicherungsschutz besteht. Anspruch auf ein Leihgerät hat man auch bei dieser Handyversicherung nicht.

Selbstbeteiligung bei der Telekom Handyversicherung

Die Selbstbeteiligung wird in zwei Kategorien unterteilt und zwar in Selbstbeteiligung bei Diebstahl und Beschädigung und zum anderen in Selbstbeteiligung bei Verlust. Die Selbstbeteiligung beträgt bei Diebstahl und Beschädigung 60 € und bei Verlust 90 €. Diese Beträge gelten auch für das zusätzlich versicherte Tablet.

Widerruf & Kündigung

Die Handyversicherung kann innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform widerrufen werden. Die Frist für das Widerrufsrecht beginnt zum Zeitpunkt des Erhalts der Versicherungsunterlagen. Bereits gezahlte Beiträge werden unverzüglich, spätestens 30 Tage nach dem Zugang des Widerrufs bei der Versicherung, erstattet.

Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat nachdem die Mindestlaufzeit verstrichen ist. Nach einem Schadensfall können beide Parteien den Versicherungsschutz mit einer Frist von einem Monat kündigen. Die Kündigung ist der Versicherung in Textform einzureichen. Nach Ablauf der Mindestlaufzeit verlängert sich der Versicherungsschutz jeweils um einen Monat, dies jedoch maximal bis zu 5 Jahre nach dem Versicherungsbeginn, sofern nicht rechtzeitig gekündigt wird.

ACE European Group Limited: Der Versicherer hinter der Telekom

Die ACE European Group ist der Versicherer hinter der Telekom. Seit 1947 ist ACE in Deutschland als Industrie- und Personalversicherer tätig. Mit 21.000 Mitarbeitern und Niederlassungen in mehr als 50 Ländern gehört ACE zu einem der größten global agierenden Versicherungen. Neben Handyversicherung bietet ACE auch ein breites Sortiment an anderen Versicherungen an darunter die Unfallversicherung, Kinderversicherung und eine Auslandsversicherung.

Bei der Telekom mit geringem Aufwand zur Handyversicherung

Die Webseite für die Handyversicherung der Telekom ist sehr gut aufgebaut und sehr strukturiert. Die wichtigsten Informationen erhält man in einer Grafik und wer sich die Versicherungsbedingungen anschauen möchte kann dies auch direkt auf dieser Webseite machen. Der Preis für die Handyversicherung lässt sich direkt über ein Auswahlfenster für das eigene Smartphone ermittelt und erspart somit ein langes Gesuche in den Versicherungsbedingungen. Als Zahlungsmöglichkeit wird nur das Lastschriftenmandat angeboten. Auch der Schaden lässt sich direkt über die Webseite melden und alle notwenigen Rufnummern werden direkt angezeigt.

Telefonischer Support von Telekom

Der Telefonische Support für die Handyversicherung der Telekom ist leider nicht kostenfrei zu erreichen. Wie gewohnt muss man sich durch die langen Bandansagen kämpfen und ein wenig Geduld mitbringen, bis man sein Anliegen mit den Mitarbeitern besprechen kann. Die Mitarbeiter kennen sich auch gut mit der Handyversicherung aus und können alle Fragen schnell beantworten. Wer jedoch direkt man der Versicherung sprechen möchte, kann dies sogar kostenlos tun und sich alle Informationen über die Handyversicherung der Telekom direkt bei ACE holen.

Live Chat der Telekom

Die Live Chat Funktion der Telekom ist eine gute Alternative für den kostenpflichten Telefon Support. Jedoch muss man auch hier eine Weile warten bis man überhaupt mit einem Mitarbeiter Chatten kann. Zwar leuchtet der Chat-Button immer wieder Grün auf, das ein Mitarbeiter nun frei ist, jedoch ist auch hier wohl die Warteschleife so lang, das man selbst nicht zum Zug kommt. Wer jedoch das Glück hat direkt durchzukommen, kann kostenlos alle Fragen zur Handyversicherung stellen und sich so alle wichtigen Informationen beschaffen.

Unbefugte Benutzung bei Diebstahl von Telekom

Wird das Smartphone nach einem Diebstahl von unbefugten Personen genutzt und entstehen dadurch Kosten, sind diese bis zu einer Höhe von 2.000 € versichert und werden erstattet. Jedoch muss die SIM-Karte nach dem Verlust innerhalb von 72 Stunden gesperrt werden, damit man einen Anspruch auf die Ersatzleistung hat.

Zusatzversicherung eines Tablets von der Telekom Handyversicherung

Bei dieser Zusatzleistung spielt es keine Rolle, ob das Tablet von der Telekom gekauft wurde oder wo anders. Jedes im Eigentum stehende Tablet, welches zum Schadenszeitpunkt auch bei der Versicherung registriert wurde, ist im Versicherungsschutz mit enthalten. Diese Option bietet die einmalige Möglichkeit ein zweites Gerät ohne Aufpreis zu versichern.

Mobile Security Software von Telekom

telekom-sicherheitssoftwareNach Vertragsabschluss der Handyversicherung hat man eine Berechtigung, ist aber nicht verpflichtet, eine kostenlose Mobile Security Software eines Drittanbieters während der Dauer des Versicherungsvertrags zu nutzen. Dies bietet einen Schutz gegen Viren und daraus resultierenden Softwarefehlern. Diese Zusatzleistung kann das Smartphone zusätzlich schützen.